Anregungsmittel bei Kreislaufproblemen

LSD-Entdecker Hofmann gestorben | tagesschau.de:

Albert Hofmann gestorben
LSD war die Entdeckung seines Lebens

Im Alter von 102 Jahren ist der Entdecker der Halluzinationsdroge LSD,
Albert Hofmann, in seinem Haus in Burg im Schweizer Kanton Basel-Land
gestorben. Hofmann hatte nach seinem Chemiestudium beim Pharmakonzern
Sandoz gearbeitet. Dort hatte er 1938 den Wirkstoff
Lysergsäurediäthylamid (LSD) entdeckt, der ursprünglich
als Anregungsmittel bei Kreislaufproblemen dienen sollte. Allerdings erwies es sich in Tierversuchen als ungeeignet.

Erfolgreicher Selbstversuch
Erst fünf Jahre später stieß Hofmann zufällig auf
die halluzinogene Wirkung von LSD: Der Chemiker hatte während der
Herstellung etwas LSD durch die Haut aufgenommen. Bei einem
nachfolgenden Selbstversuch erfuhr er zum ersten Mal die
bewusstseinserweiternde Wirkung. “Alles im Raum drehte sich und
die vertrauten Gegenstände und Möbelstücke nahmen
groteske, meist bedrohliche Formen an,” beschrieb Hofmann seine
Erlebnisse, “Kaleidoskopartig sich verändernd, drangen
bunte, fantastische Gebilde auf mich ein, in Kreisen und Spiralen sich
öffnend und wieder schließend, in Farbfontänen
zersprühend.”

Verbot von LSD
Anfangs verkaufte Sandoz LSD 25 unter der Bezeichnung Delysid.
Ende der 50er und Anfang der 60er wurde der Wirkstoff bei Hippies wegen
seiner Wirkungen auf die Psyche populär. Einige berichteten jedoch
von Horrortrips und schrecklichen Erfahrungen unter dem Eindruck der
Droge. Mehrere intensive Nutzer erlitten schwere psychische
Schäden. 1966 wurde LSD in den USA verboten, danach auch in fast
allen anderen Länder. Hofmann kritisierte die Verbote und
forderte, LSD solle für die medizinische Verwendung weiter
zugelassen sein. Er räumte später jedoch ein, dass die Droge
gefährlich sei, wenn sie in falsche Hände gerate.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s