Ehmalig amtierender Bundeskanzler wirbt um Buch von Jürgen Roth

darin spielt Gehrhard Schröder nämlich in seiner Tätigkeit bei Gazprom eine ganz besondere Rolle. Also sorgt Herr Schörder für möglichst viel Publicity, in dem er den Heyne-Verlag und gleich dazu die Buchhändler abmahnen lässt. Dieses Verfahren hat bereits beim Ferkelbuch gute Erfolge erzielt, das verkaufte sich nämlich auch noch besser, nach dem Frau von der Leyen versucht hat, es verbieten zu lassen.

Wahrscheinlich währe es ihm aber doch am liebsten, das Buch nicht nur zu zensieren, sondern gleich aus der Welt zu schaffen.
via Gulli

[anfy]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s