Todesstrafe für Internetpiraten

http://www.computerwoche.de/knowledge_center/web/1871243/

Noch ist diese Forderung nicht gelesen zu wesen, aber bei der Lobbyarbeit die da die letzten Jahre geleistet wird, sollte man der Fantasie keine Mauern mehr setzen.

Die Straftat lautet Piraterie.

Ich zitiere mal aus der allwissenden Müllhalde:

Bei Piraterie (von griechisch: πειραν peiran, eigentlich „wagen“, über peirátes und lat. pirata „Seeräuber“) oder Seeräuberei, auch Freibeuterei,
handelt es sich um Gewalttaten, Eigentumsdelikte oder
Freiheitsberaubungen, die zu eigennützigen Zwecken von einem See- oder
Luftfahrzeug aus auf Hoher See oder in anderen Gebieten verübt werden, die keiner staatlichen Gewalt unterliegen.

Unter „Internetpiraterie“ versteht man im allgemeinen wohl Urheberrechtsverletzungen. Dies sollte man klar von Gewalt, Eigentumsdelikten oder Freiheitsberaubungen abgrenzen. Internetpiraterie ist ein sehr unpassender, aber propagandistischer Begriff aus der großen finanzkräftigen Lobby der Rechteverwerter.
Ist es immernoch unsere Rechtsauffassung, das man Menschen die beim Filesharing „erwischt“ werden höchstmöglich bestraft werden müssen? Es scheint das Wohl Weniger wird dem Wohl Vieler übergeordnet. Wahrscheinlich weil es einfacher ist wenigen Leuten etwas zu geben als vielen. Wo bringt uns das hin? Zu Gefängnissen voller Kinder und Familien deren einziges Vergehen darin bestand zu konsumieren?
Dabei ist es doch das Konsumieren, was man in unserer westlichen Welt am besten lernt, was einem vorgelebt wird, was einem in den Medien ständig neu suggeriert wird, was überall umworben wird.
Es werden überall um einen herum durch massiven finanziellen Einsatz der Rechteverwerter Dinge beworben und Abhängigkeiten geschaffen.
Diese Abhängigkeiten übersteigen die finanziellen Möglichkeiten der meisten Konsumenten und treiben diese in schwerste Kriminalität. Die Kriminellen klicken jetzt Bittorrent.
Analog dazu könnten sich Emi & Co auch an die Straße stellen und Heroin verticken. Wenn man in diesem Bereich ein bisschen mehr in Werbung investieren würde, wär das eine ware Goldgrube.. Illegal? Egal, gibt doch die Lobby. Was wir in Deutschland nicht durchbringen, kommt dann durch die europäische Hintertür.

Also Elektrischer Stuhl für Internetpiraten und Mehr Möglichkeiten für unsere geliebte Musikindustrie und ihre Schwestern und Brüder.

[Treibholz]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s