Diagnosen schaffen Geld..

http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/827884

Fehler der Gesundheitsreform lässt die waren Hintergründe unseres Gesundheitssystems durchblicken. Wie heißt doch der alte Spruch? – „Aus Scheiße Gold machen“ – Wir entwickeln uns wahrlich weiter – wir können das jetzt. Das Problem: Wir sind die Scheiße.
Im Krankenhaus ist schon ein Weilchen das DRG Sytem praktisch bedeutet dies auch schon, das das Krankenhaus Diagnosebezogene Bezahlung für Patienten erhält. Das bedeutet, dass ein Krankenhaus ein gesteigertes Interesse an vielen Diagnosen hat. Und so wird ein als Grenzwertig zu bezeichnender Blutdruck mal ganz schnell zu einem Arteriellen Hypertonus, dieser bekommt im Arztbrief nen ICD-10 Code zugewiesen, und mit dem wird dann abgerechnet. Um die Glaubwürdigkeit zu unterstreichen und Vorwürfe ärztlicher Behandlungsfehler abzuweisen wird natürlich noch ein entsprechendes Dauermedikament verordnet. Der Patient bringt mehr Geld ein, zukünftig nicht nur den Krankenhäusern sondern auch den Leistungsträgern. Von der Pharma-Lobby reden wir besser garnicht erst. Da kommt einen das folgende Relikt aus alter Zeit doch reghelrecht hinterweltlerisch vor, oder?

[Treibholz]

Hypokratischer Eid

Ich schwöre, Apollon, den Arzt, und Asklepios und Hygieia und Panakeia
und alle Götter und Göttinnen zu Zeugen anrufend, daß ich nach bestem
Vermögen und Urteil diesen Eid und diese Verpflichtung erfüllen werde:

Den, der mich diese Kunst lehrte, meinen Eltern gleich zu
achten, mit ihm den Lebensunterhalt zu teilen und ihn, wenn er Not
leidet, mit zu versorgen; seine Nachkommen meinen Brüdern
gleichzustellen und, wenn sie es wünschen, sie diese Kunst zu lehren
ohne Entgelt und ohne Vertrag; Ratschlag und Vorlesung und alle übrige
Belehrung meinen und meines Lehrers Söhnen mitzuteilen, wie auch den
Schülern, die nach ärztlichem Brauch durch den Vertrag gebunden und
durch den Eid verpflichtet sind, sonst aber niemandem.

Meine Verordnungen werde ich treffen zu Nutz und Frommen der
Kranken, nach bestem Vermögen und Urteil; ich werde sie bewahren vor
Schaden und willkürlichem Unrecht.

Ich werde niemandem, auch nicht auf eine Bitte hin, ein
tödliches Gift verabreichen oder auch nur dazu raten. Auch werde ich
nie einer Frau ein Abtreibungsmittel geben. Heilig und rein werde ich
mein Leben und meine Kunst bewahren. Auch werde ich den Blasenstein
nicht operieren, sondern es denen überlassen, deren Gewerbe dies ist.

Welche Häuser ich betreten werde, ich will zu Nutz und Frommen
der Kranken eintreten, mich enthalten jedes willkürlichen Unrechtes und
jeder anderen Schädigung, auch aller Werke der Wollust an den Leibern
von Frauen und Männern, Freien und Sklaven.

Was ich bei der Behandlung sehe oder höre oder auch außerhalb
der Behandlung im Leben der Menschen, werde ich, soweit man es nicht
ausplaudern darf, verschweigen und solches als ein Geheimnis
betrachten.

Wenn ich nun diesen Eid erfülle und nicht verletze, möge mir im
Leben und in der Kunst Erfolg zuteil werden und Ruhm bei allen Menschen
bis in ewige Zeiten; wenn ich ihn übertrete und meineidig werde, das
Gegenteil.

, , , , , , , ,

Advertisements

Eine Antwort zu “Diagnosen schaffen Geld..

  1. Sehr guter Kommentar und spiegelt wieder was man auf meiner Seite http://www.korruptioninbayern.de lesen kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s