Datenwahnsinn hört nicht auf

Das das Thema Datenhandel und Datenpannen endlich mal in den Medien gelandet ist begrüße ich ja sehr. Erschreckend ist nur, das dieses Thema, einmal aufgegriffen, scheinbar gar kein Ende mehr nimmt. Neben der Telekom, die Millionen von Kundendatensätzen veruntreute, reiht sich nun die DAK ein, die mal eben eine Vielzahl von Datensätzen inkl. Leistungsdaten an den privaten Dienstleister Healthway weitergibt. Von Datenpanne kann da eigentlich gar keine Rede mehr sein, vielmehr würde ich schon von illegalem, oder zumindestens grob fahrlässigem handeln reden. Daran sieht man aber recht gut, wie es um das Bewusstsein im Umgang mit Daten steht. Hoffentlich können sich der werten Politiker doch zu einer Grundgesetzergänzung bzgl. Datenschutz durchringen. Währe zumindestens das erste mal, das dem Grundgesetz etwas hinzugefügt und nicht nur gestrichen wird.

via Datenschutzblog

[anfy]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s